Als Austragungsort für den Münchener Silvesterlauf hat sich seit der ersten Veranstaltung am 31.12.1984 der Olympiapark mit seinen geteerten Wegen, abseits vom Straßenverkehr, mit der schönen Kulisse des Olympiastadions bestens bewährt. Die Teilnehmer kommen aus Bayern, den anderen Bundesländern, Österreich, der Schweiz, Italien, Polen, Tschechien, Litauen, Russland usw. Es starten überwiegend Hobbyläufer, aber auch Spitzenathleten aus den oben genannten Ländern. Im Jahr 2007 zählte z.B. Jan Frodeno, Ironman-Gewinner, Weltmeister und Olympiasieger, zu den Teilnehmern.

Seit 1997 ist der MRRC München, Oberbayerns größter Laufsport- und Triathlonverein, verantwortlich für die Organisation des Münchner Silvesterlaufs.

Hier haben wir einige Highlights aus der Geschichte der Veranstaltung für euch zusammengefasst:

2015

In diesem Jahr konnte man mit der Firma M-net einen Hauptsponsor für den Silvesterlauf gewinnen. Zum zweiten Mal - nach dem Jahr 2011 - war der Veranstaltungsort in der kleinen Olympiahalle. Die Startlinie aller Wettbewerbe war vor der Kulisse des Olympiaturms auf dem Willi Daume Platz. Bei den einzelnen Wettbewerben ging es jeweils über eine große Runde durch den Olympiapark, wobei die Strecken über 5 km und 10 km amtlich vermessen waren.

Bei milden Temperaturen um die 4°C - Kein Schnee - siegten im 10 km Hauptlauf bei den Damen Nada Balcarczyk (LG Würm Athletik, 37:04) vor Susanne Öhlhorn (LG Passau, 37:30) und Isabel Appelt (LG Stadtwerke München, 38:27). Bei den Herren überquerte Tobias Schreindl von der LG Passau (31:40) vor Marc Tortell (TV Rendel, 31:53) und Jon Grandpierre (Wiesbadener LV, 32:13) als Erster die Ziellinie des 10 km Hauptlaufs.

Patrick Oehler vom Vfl Sindelfingen entschied den 5 km Lauf mit 16:03,8 min für sich. Bei den Damen lief Janina Lorenz vom Tribee Triathlon Team mit 19:34,5 min als erste über die Ziellinie.

Auch der Nachwuchs war am Silvestertag gefordert. Bei dem 2 km Schülerlauf sicherten sich Vincente Graiani vom Kirchheimer SC in 6:51,9 min sowie Mara Münsch vom SCW München Triathlon in 07:24,9 min jeweils den Sieg.